Ghostwriter Politik

Wer Ghostwriter oder Ghostwriting im Zusammenhang mit Politik hört, denkt vermutlich zuerst an Karl-Theodor zu Guttenberg oder Annette Schavan. Zumindest durch die oft einseitige Berichterstattung der Presse wurden die 2011 / 2012 aufgedeckten Plagiatsaffären immer wieder mit Ghostwritern in Verbindung gebracht. Eigentlich eine von der Presse nicht ganz so gründlich recherchierte Darstellung. Aber öffentlich muss ja schließlich irgendeine “Sau durch’s Dorf getrieben werden“. Plagiate, also das nicht kenntlich machen von fremden Gedanken oder Ideen, zeugen in der Realität eher von der Unerfahrenheit eines Autors im Umgang mit wissenschaftlichem Arbeiten. Einem professionellen Ghostwriter wäre so etwas nicht passiert.

Ghostwriter als Redenschreiber

Wenn wir von Ghostwritern im politischen Umfeld sprechen, meinen wir nicht das zwingend das Verfassen von wissenschaftlichen Arbeiten. Hier geht es viel mehr um das Verfassen von öffentlichen Reden / Ansprachen. In den seltensten Fällen wird sich ein Politiker an seinen Schreibtisch setzen und eine anstehende Rede selber verfassen. Hierfür gibt es spezialisierte Ghostwriter, die so genannten Redenschreiber.

Prominentestes Beispiel ist wahrscheinlich der US-Präsident Barack Obama. Herr Jon Favreau ist für die Ausarbeitung der Ansprachen des amerikanischen Präsidenten verantwortlich.

Ghostwriting Agenturen für Politiker

Ghostwriter bzw. Redenschreiber für Politiker werden in den seltensten Fällen von Ghostwriting Agenturen gestellt. Wer es sich leisten kann, rekrutiert seinen Redenschreiber aus den eigenen Kreisen und lässt exklusiv für sich arbeiten.